mach blos kein scheisss…

Das Internet ist eine gute Sache – schliesslicht bringt es mein Essen auf den Tisch… Machnmal. Okey, zu vielleicht 50%. Und die restlichen 50%? Dreck, welcher Kinder (und durchaus auch Erwachsene) nie zu Gesicht bekommen sollten. Wer jedoch schon einmal nach einer Software gesucht hat welche die eigenen Schützlinge wirksam davor bewahrt, solche Seiten anzusurfen, wird festgestellt haben, dass es praktisch nichts nützliches gibt. Dachte ich auch…
K9 ist eine Software die in Unternehmen eingesetzt wird um deren Traffic zu filtern. Da es eine kommerzielle Software ist, ist ein ganzes Team daran deren Filter zu pflegen und zu erweitern. Für Privatpersonen ist die Software aber kostenlos und uneingeschränkt nutzbar – und sie funktioniert ganz hervorragend. Sie filtert genau das was sie soll, nicht zu viel und nicht zu wenig. Sollte man einmal auf eine Seite stossen die nicht oder falsch Indexiert ist, reviewed das Team von K9 die Seite innerhalb von wenigen Minuten und passt das Rating an. Es lassen sich Tageszeiten definieren in denen das Surfen unterbunden wird, man kann eine Dauer eingeben, kann den Zugang für eine definierbare Zeit sperren wenn eine definierbare Anzahl Verstösse gegen die Regeln übertreten wurde und es werden detaillierte Berichte per Mail gesendet (Man kann sie auch direkt anschauen…). Ausserdem lassen sich URL-Keywords erstellen und Seiten individuell sperren oder zulassen. Bekannte Suchmaschinen lassen sich zwingend im Save-Mode betreiben und unbekannte Suchmaschinen sperren. Alles in allem sehr wirksam.

– Kunden-Feedback
– Lizenz (wird benötigt)
– Download
– Beta (auch Mac)

Ps. Tipp für den Mac, Disk-Image öffnen und Install-Script auf den Schreibtisch ziehen, sonst geht die Installation nicht.